DNA Rassetest: Ist Loki ein Labrador?

Rassetest beim Hund

Du hast einen Mischling aus dem Tierschutz oder Tierheim? Du hast einen Rassehund und findest er hat dennoch Züge einer anderen Rasse? Die Lösung: Ein Test zur Rassebestimmung.

Es fängt ja schon damit an, du überlegst dir, welcher Hund könnte zu dir und deinem Leben passen. Es sei denn, du nimmst einen Hund aus dem Tierschutz, da kannst du nie sicher sagen welche Rassen sich in deinem Hund vermischt haben.

Wir haben uns damals für einen Hund vom Züchter entschieden, da Loki unser erster gemeinsamer Hund ist. Schließlich wollten wir alles richtig machen.  Nach vielen Überlegungen und Recherchen haben wir uns für einen Labrador entschieden. Ob das für einen Anfänger die richtige Entscheidung war, erzähle ich euch in einem neuen Beitrag. Nun gut, der Züchter war gefunden, die Babys waren da, die Entscheidung getroffen. Loki (von der Zucht hat er einen anderen Namen) sollte es sein! Farbe: Charcoal! Damit fängt das Ganze auch an.

Haben wir uns mit Krankheiten beschäftigt? Vielleicht nicht bis ins kleinste Detail und möglicherweise war das etwas blauäugig, ja, aber wir haben uns dafür entschieden mit allen Konsequenzen.

Vor allem:
Ich werde jetzt hier keinen Beitrag über Dilute Gene halten, das können die Fachmänner und Fachfrauen wesentlich besser als ich! Aber mit der Farbe Charcoal, also dunkelgrau, fingen so manche Diskussionen an.
Nicht immer treffen die Meinungen anderer auf deinen Hund! Dies ist lediglich unsere Erfahrung, die wir mit dir teilen.
 

Loki ist dunkelgrau / Charcoal

Ein Labrador ist ein einfacher Hund, für Anfänger geeignet, leicht zu erziehen… und überhaupt.. ja genau, das dachten wir auch! Loki ist ein absoluter Dickschädel und wegen seiner Farbe von vielen ins negative Licht gestellt.

Bei einem Termin haben wir einen Züchter kennengelernt, er züchtete Labradore. Im Gespräch erwähnte ich, wir haben einen Labrador in Charcoal. Seine Antwort: Das ist kein Labrador! Die Hunde mit der Farbe sind nicht anerkannt. Das ist ein Mischling, aber ein reinrassiger Labrador ist das nicht.

Das hat mich echt sprachlos gemacht! In der ersten Hundeschule hat man uns bereits gesagt, wir würden mit diesem Hund sicher die nächsten Jahre Kurse besuchen! Nach ein paar Stunden wechselten wir die Hundeschule. Dort gleich die nächste Überraschung! Am Telefon wurde direkt nach der Rasse gefragt. Nachdem ich Loki, also Labbi in Charcoal vorstellt habe, sagte die Dame mir, der Hund sei kein Labrador und beim FCI (Federation Cynologique Internationale – Weltorganisation der Kynologie) nicht anerkannt. Ich frage mich langsam was hat das alles denn mit der Fellfarbe zu tun? Und ich war echt sauer!

Aber es ging weiter! Die Tierärztin sagt, dass da der Weimaraner durchkäme, denn diese Rasse wurde vor Jahrzehnten in den Labrador hineingezüchtet um die “Sonderfarbe” Charcoal und Silber zu erlangen! Sie sind verhaltensauffällig und überhaupt schwer zu erziehen. AHA, das also begründet all die Anschuldigungen? Andere Hundehalter, die man so trifft, haben anscheinend auch so ein “Wissen” um die Sonderfarben. Die meiste Aussage ist:

” Das ist doch kein reinrassiger Labrador oder? “

Genug ist genug!

Die Lösung: Ein Test zur Rassebestimmung

Der Test ist super einfach in der Handhabung. Als Erstes bestellst du dir dein Test-Kit bei deinem Wunschanbieter. Dieses kommt, wie auch der Wurmtest, ganz unkompliziert zu dir nach Hause. Das Kit musst du in deiner entweder in einer App aktivieren oder du bekommst deine Ergebnisse per Mail. In dem Kit findest du ein Röhrchen, mit einem Wattestäbchen. Die Box ist auch gleichzeitig deine Rücksendebox!

Drei einfache Schritte – so wirds gemacht:

Nach Anleitung den Wangenabstrich nehmen. Für uns war das kein riesiges Problem, das Stäbchen in Form eines Wattestäbchens mit längerem Stiel. In das Röhrchen stecken, das Stäbchen abbrechen und verschließen. Anschließend 10-mal schütteln. In die Box zurückstecken, verschließen, Adressaufkleber drauf und ab in die Post. Am besten immer in den Briefkasten werfen! Du bekommst eine Nachricht in der App oder per Mail wenn dein Test im Labor eingegangen ist. Ab da dauert es ein paar Wochen, bis das Ergebnis da ist. Auf jedenfall kommt eine erneute Mitteilung über die App oder per Mail, das dein Ergebnis nun vorliegt.

DNA Rassetest Hund

Ist Loki ein Labrador?

Nach ein paar Wochen kam eine Pushnachricht auf mein Handy. Das Ergebnis ist nun da. Juhuuu. Auch kam gleichzeitig eine Email mit der Information, das unser Testergebnis in der App nun vorliegt. Ja, Loki ist ein Reinrassiger (dickschädeliger) Labrador! Zu 100 % ! Das Testergebnis geht bis in die 8. Generation zurück und da findet sich nur der Labrador! Das Testergebnis ist einfach aufgegliedert und gut verständlich in der App und dort auch zum Download. Wir sind sehr glücklich über das Ergebnis ♥

Ergebnis DNA Rassetest

Jetzt kann jeder behaupten Loki sei kein echter Labrador, wir wissen es dank des Tests jetzt mit 100 % Sicherheit – Loki ist ein Labbi! Und noch viel besser, wir haben das Testergebnis praktisch immer auf dem Smartphone in der App dabei 🙂  

 
 
Hat dir mein Beitrag gefallen? Oder hast du es sogar auch solche Erfahrungen gemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)